Juliana zu Stolberg        
 

Juliana zu Stolberg

     
 

Juliana zu Stolberg (1506 - 1580)

 

     
 

Juliana zu Stolberg wird am 15. Februar 1506 auf dem Schloss in Stolberg als Tochter des regierenden Grafen Botho zu Stolberg und Anna von Eppstein-Königstein geboren. Bis zum Alter von etwa 13 Jahren wächst sie hier und in Wernigerode auf. Anschließend finden wir sie am Hofe ihres selbst kinderlos gebliebenen Onkels in Königstein (Taunus). Dort wird sie mit 14 Jahren dem Grafen Philipp II. von Hanau-Münzenberg versprochen, den sie 1523 heiratet und mit dem sie 5 Kinder hat.

Die Ehe ist jedoch von kurzer Dauer, da Philipp 1529 verstirbt. Der zur selben Zeit verwitwete Graf Wilhelm von Nassau-Dillenburg, ein Freund der Familie und Vormund ihrer Kinder, nimmt sie am 20. September 1531 zu seiner zweiten Frau. Mit ihm hat sie weitere fünf Söhne und sechs Töchter. Über die beiden ältesten Söhne, Prinz Wilhelm I. und Graf Johann VI., werden sie zu Stammeltern der älteren und jüngeren Linie des Hauses Oranien. Wilhelm wird als der Befreier der Niederlande von der spanischen Herrschaft in die Geschichte eingehen, als "Vater des Vaterlandes". Drei seiner Brüder fallen im Kampf gegen die Spanier, er selbst wird 1584 ermordet.

Juliana erreicht ein für die damalige Zeit hohes Alter. Als sie am 18.06.1580 stirbt, hinterlässt sie 160 Enkel und Urenkel, für die sie immer der Mittelpunkt der Familie war.

 

 

Während die ältere Linie mit Wilhelm III. 1702 erlischt, existiert die jüngere oranische Linie bis heute. Beatrix, Königin der Niederlande und Prinzessin von Oranien-Nassau ist eine direkte Nachfahrin der Juliana aus Stolberg. Deren Andenken wird in den Niederlanden hochgeehrt, es gibt Straßen, Plätze und Schulen, die nach ihr benannt sind. Ein Denkmal in Den Haag erinnert an ihren Anteil am Befreiungskampf der Niederlande; daran, dass sie ihre Söhne verlor und auch fast alles Hab und Gut. Welche Wertschätzung sie darüber hinaus im niederländischen Königshaus genießt, kann man natürlich nur vermuten. Hilfreich ist es dabei, den Namen der Königinmutter zu kennen, die am 20. März 2004 im Alter von 94 Jahren im Palais Soestdijk bei Utrecht starb: Juliana.

In Stolberg fast ein wenig in Vergessenheit geraten, wurde der 500. Geburtstag im Jahr 2006 als Anlass genommen, Juliana und ihre geschichtliche Rolle wieder ein wenig bekannter zu machen.

Schloss Stolberg: Hier wurde Juliana geboren. Nachdem in den letzten Jahren bereits der Verfallsprozess eingesetzt hatte, erfolgte am 25. November 2002 förmlich in letzter Minute die Übernahme des Schlosses durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz. Ein neuer Abschnitt in der wechselvollen Geschichte kann beginnen.

Quelle: Stolberger Geschichts- und Traditionsverein e.V.

 

 
  Mehr zu Juliana >  finden Sie unter Grafschaft.Stolberg